Rezension: Wonder Woman – Superheldin und Prinzessin

Titel:

Wonder Woman – Superheldin und Prinzessin

Verlag:

DK Verlag

Seiten:

64

Alter:

Ab 7/8 Jahren

Kurzinhalt:

Es handelt sich um ein Erstlesebuch für die 2. Lesestufe. Neben den Geschichten gibt es am Ende noch ein Quiz über den Inhalt und Tipps für die Eltern. In diesen wird den Eltern noch einmal verdeutlicht, wie sie ihr Kind beim Lesen lernen unterstützen können.

Insgesamt gibt es fünf kurze Geschichten zwischen 10 und 14 Seiten.  Hier erfahren die Kinder alles über Wonder Woman, ihre Kräfte und Freunde/ -innen.

Begleitet werden die Texte, passend zum Lesealter, durch noch große begleitende Zeichnungen.

Eine Beispielsseite aus Wonder  Woman

Meinung:

Für meine Tochter in der 2. Klasse war und ist das Buch ein absoluter No-Brainer gewesen. Sie liebt Superhelden, kennt sie aus ersten kurzen Abenteuern aus dem Fernsehen und wir haben auch die mein erstes Comic Reihe.

Aber eine Super Heldin zum Lesen, das kannte sie noch nicht und ich auch nicht. Dementsprechend schnell ging jetzt das Lesen. Die Geschichten sind alle unterhaltsam und erklären die Person Wonder Woman wirklich gut. Ich glaube, meine Tochter ist da jetzt klüger als ich. Außerdem waren die Geschichten für sie sehr kurzweilig und eben auch sehr persönlich. Da unterscheidet sich das Buch von einem Wonder Woman Comic. Und die Botschaft, dass sie zuerst versucht Probleme durch Reden zu lösen, ist bei ihr auch angekommen.

Dazu muss noch das wirklich mehr als gelungene Preis-Leistungsverhältnis angesprochen werden. Gerade einmal 6,95 € zahlt man für dieses Buch. Unschlagbar und für mich noch ein weiterer guter Grund das Buch seinen Kindern zu kaufen oder es zu verschenken.

Wonder Woman ist also ein tolles Erstlesebuch für Kinder der 1-3. Klasse, je nachdem wie weit sie schon sind.

Es handelt sich um ein Rezensionsexemplar. Dabei steht es mir komplett frei meine eigene Meinung zu äußern.

Wonder Woman – Superheldin und Prinzessin

6,95 €
9.2

Fazit

9.2/10