Rezension: Mein erstes Comic – Batman gegen den Joker

Name:

Mein erstes Comic: Batman – Batman gegen den Joker

Universum:

DC

Verlag:

Panini

Preis:

9,99 €

Seiten:

84

Inhalt:

Es handelt sich um die neue Comic Einsteigerserie für Kinder ab 8 Jahren. In diesem Fall geht es um Batman und seinen ewigen Kampf gegen den Joker.

Dieser Comic ist unterteilt in drei verschiedene Geschichten. Alle haben mit Batman und dem Joker zu tun und stellen unterschiedliche Figuren und Schauplätze vor. So lernt man neben den zwei Hauptprotagonisten Alfred, das Schicksal von Thomas und Martha Wayne, das Arkham Asylum, die Bat-Höhle und Clayface kennen.

Meinung:

Generell mag ich diese „erste Comic Reihe“ sehr und hoffe, dass die einzelnen Comics auch noch fortgesetzt werden.

Mit diesem Band habe ich einige kleine Probleme. Das größte davon ist der Joker selbst. Denn ich habe noch nie vorher einen für mich so schlecht gezeichneten Joker gesehen. Und ich finde ihn eher gruselig als kindgerecht, gerade, wenn er dann auch in Action ist. Das kann ich absolut nicht verstehen.

Gut zuordnen kann man hier die Sprechblasen zu den sprechenden Antagonisten. Es gibt relativ viele Actionszenen. Sonst würde ich die Zeichnungen als solide betrachten. Bei den Gesichtern wurde auch hier auf viele Details verzichtet. Im zeichnerischen Gesamtpaket ist der Comic so auf jeden Fall an unterster Stelle Mein erstes Comic Reihe bisher.

Kommen wir zu den Geschichten selbst. Diese geben tatsächlich einen guten Einblick in die Welt von Batman, der Familie von Bruce Wayne und in die Örtlichkeiten von Arkham. Hier erfüllt Batman gegen den Joker vollkommen seinen Zweck.  Ich hätte allerdings für ruhige Bilder durchaus auf etwas Action verzichten können. Aber die Verflechtung des Jokers und dann der Gang ins Arkham Asylum, das passt schon wirklich zusammen, zumal auch die Psyche des Jokers gut dargestellt wird.

Wie bei allen Comics der Reihe werden auch hier die Darsteller und einige Orte nochmal vor den Geschichten erklärt. Dies ist auch hier wieder gut gelungen. Am Ende gibt es noch einen Text über Batmans Waffenarsenal und eine Galerie mit einigen Schurken, das ist eine sehr gute Ergänzung.

Alles in allem würde ich eher zu den anderen Comics der Reihe greifen. Wer seinen Kindern die Batman Welt näherbringen möchte, kann hier bei Batman gegen den Joker aber trotzdem den Kauf tätigen.

Batman gegen den Joker

5

Fazit

5.0/10