Rezension: Die kleine Hummel Bommel feiert Ostern

Titel:

Die kleine Hummel Bommel feiert Ostern

Autor:

Britta Sabbag, Maite Kelly

Illustrationen:

Joëlle Tourlonias

Verlag:

arsedition

Seiten:

32

Alter:

Ab 3 Jahren

Kurzinhalt:            

Ostern steht vor der Tür. Natürlich will sich weder die Hummel Bommel noch einer ihrer Freunde das Fest entgehen lassen. Aber es ist nicht nur die jährliche Ostereiersuche, auf die sie sich freuen, sondern auch der vorzügliche Honigbraten von Marie Marienkäfer.

Als die Ostereiersuche gestartet wird, gibt es ein heilloses Durcheinander. Jeder will die besten Eier natürlich zu erst finden und möglichst viele sammeln. Aber worum geht es beim Osterfest wirklich?

Meinung:

Auch hier gilt wie bei jedem anderen Buch der Hummel Bommel Serie: Man muss es einfach mögen oder man mag es gar nicht. Das Buch richtet sich an die ganz Kleinen ab drei Jahren und es soll bei jedem Buch eine klare Botschaft vermittelt werden. Das ist hier neben einer Erklärung des Osterfestes ganz deutlich, dass man miteinander teilen sollte. Und Teilen hat ja auch immer etwas mit Freundschaft zu tun. Das ist hier sehr schön miteinander kombiniert.

Diese Botschaft wird klar vermittelt. Das Buch ist wie alle Teile der Serie sehr liebevoll in schönen Farbtönen gezeichnet. Uns macht dieser Band einfach eine Menge Spaß. Man bekommt Vorfreude auf Ostern. Aber für die Kinder ist es auch ein Buch, das man nicht nur zu Ostern herausholen kann, sondern eigentlich immer.

Die kleine Hummel Bommel feiert Ostern

12,99
8.2

Fazit

8.2/10
Datenschutz
Alexander Iwan PR, Besitzer: Alexander Iwan (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Alexander Iwan PR, Besitzer: Alexander Iwan (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.