Rezension: Rexi, der kleine Dino

Titel:

Rexi, der kleine Dino

Autor:

Marie Haag

Illustrationen:

Denitza Gruber

Verlag:

arsedition

Seiten:

12

Alter:

Ab 2 Jahren

Kurzinhalt:

Die Mama von Rexi, dem Dinosaurier, ist verschwunden. Er macht sich auf die Suche nach Ihr. Dabei trifft er alle seine Freunde. Doch seine Mama bleibt verschwunden. Nun müssen eure Kinder Rexi bei der Suche helfen. 

Der Dinosaurier ist dabei eine Handpuppe im Buch, die immer durch die Buchseite guckt.

Meinung:

Rexi war in den letzten Monaten seit Erscheinen ein treuer Begleiter unseres Kleinsten, der im Juni drei Jahre jung wird.

Die Dinopuppe ist erstaunlich robust und hat schon einiges ausgehalten. Rexi guckt dazu noch sehr freundlich. Vielleicht hätten die Löcher einen Millimeter breiter sein können, aber das stört nur marginal.

Es sind immer doppelseitige Zeichnungen, in die der Dino eintaucht. Diese sind altersgerecht gestaltet und die Welt der Dinosaurier ist sehr ansehnlich dargestellt.

Überrascht hat mich auf den ersten Blick die Textmenge. Es ist nämlich schon eine richtige kleine Geschichte, die hier erzählt wird. In der Regel sind es vier doch recht kleingeschriebene Zeilen pro Doppelseite. Durch den Puppendino kann man das Vorlesen sehr lebhaft gestalten und vor allem bei den Sprechzeilen macht es viel her.

Es gibt einige Bücher mit Puppen. Dies hier gehört eindeutig zu den besseren.

Es handelt sich um ein Rezensionsexemplar. Dabei steht es mir komplett frei meine eigene Meinung zu äußern.

Rexxi, der kleine Dino

8

Fazit

8.0/10