Rezension: Lego Ninjago – Rette die Welt

Titel:

Rette die Welt

Reihe:

Lego Ninjago

Autor:

Simon Hugo

Illustrationen:

Anna Formanek, James Mc Keag, Jo Connor, Lisa Lanzarini

Verlag:

DK Verlag

Seiten:

120

Alter:

Ab 8 Jahren (zum vorlesen 1-2 Jahre früher)

Ein Beispiel aus Lego Ninjago -Rettet die Welt

Kurzinhalt:

Es handelt sich bei Lego Ninjago – Rette die Welt um ein interaktives Spielebuch, in dem der Leser selbst die Entscheidungen trifft und so in der Welt von Lego Ninjago seinen eigenen Weg gehen kann. Und die größten Schurken stehen als Gegner bereit. Welches Fahrzeug wählst du, um sie zu besiegen?

Eine Beispielseite aus Lego Ninjago -Rettet die Welt

Meinung:

Spielebücher für Kinder sind eine sehr gute Idee. Denn so treffen sie eigene Entscheidungen und lesen ein Buch noch etwas gründlicher. Rettet die Welt ist so gestaltet, dass nicht jeder Weg zum Erfolg führt. Grundsätzlich gibt es immer zwei Optionen. Dabei gibt es sehr viele Fehlschläge.

Es ist aber ein Spielebuch für Kinder. Hat man Misserfolg und die Gegner würden gewinnen, muss man nur einen Schritt zurück gehen und es wieder versuchen.

Neben der eigentlichen Geschichte gibt es zu allen Fahrzeugen und Figuren, die im Buch auftauchen, noch zusätzliche Fakten und Informationen, die einem auch immer etwas weiterhelfen können.

Die Illustrationen bestehen hier ganz aus Fotos von Lego Ninjago Szenen. Das wirkt sehr authentisch. Die Kinder sind gleich mittendrin im Universum und der Wiedererkennungswert ist so immens hoch.

So ist das Buch auch für unsere Drei- und Fünfjährigen ein beliebtes Buch, einfach zum Durchstöbern.

Die Geschichte selbst ist für Kinder in dem Alter durchaus spannend zu erleben und wird sicher zwei- bis dreimal durchgelesen, um Neues zu entdecken. Inhaltliche Tiefe bei den Entscheidungen gibt es dadurch, dass eine falsche Entscheidung ja immer ein sofortiger Reboot ist, allerdings nicht. Aber das wäre für Kinder im Grundschulalter auch eine schwierige Erfahrung, da die Bücher ja noch motivieren sollen.

Die beiliegende Legospielfigur ist ein nettes Gimmick. Dadurch wirkt es erst auch so, als sei das Buch doch recht dünn. Doch das täuscht. 120 Seiten sind immer noch wirklich sehr üppig.

Insofern ist Lego Ninjago – Rette die Welt ein interessantes und spannendes Spielbuch für Kinder, das außerdem noch viel Wissenswertes über die Welt enthält. Für Fans von Lego Ninjago haben wir also eine klare Empfehlung.

Lego Ninjago - Rettet die Welt

16,95 €
8.2

Fazit

8.2/10

Ein Gedanke zu „Rezension: Lego Ninjago – Rette die Welt

Kommentare sind geschlossen.

Datenschutz
Alexander Iwan PR, Besitzer: Alexander Iwan (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Alexander Iwan PR, Besitzer: Alexander Iwan (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.