Rezension: Die D@ten Detektive – Roboter in Gefahr (Band 1)

Titel:

Roboter in Gefahr

Band:

1

Reihe:

Die D@ten Detektive

Autor:

Jaromir Konecny

Verlag:

Tessloff

Seiten:

119                                                                                                                                  

Alter:

Ab 8 Jahren

D@ten Deetektive

Kurzinhalt:

Der normale Alltag der Klasse ändert sich komplett, als Lina mit ihrem Roboter neu in die Klasse kommt. Einen Roboter als richtigen Mitschüler können sich die anderen Kinder so gar nicht vorstellen. Brabbelbot heißt der Roboter und er spricht für sein Leben gerne, angetrieben von seiner künstlichen Intelligenz.

Gerade ist er so richtig in der Klasse angekommen, da schwebt Brabbelbot auch schon in Gefahr. Und zu allem Ärgernis ist da auch noch der geheimnisvolle Hacker Blackhack, der immer wieder die Schulcomputer angreift und für Ärger sorgt.

D@ten Detektive

Meinung:

Roboter in Gefahr ist das erste dickere Buch, das Sophia komplett allein gelesen hat. Sie ist jetzt 8. Es ging langsam los, aber spätestens nach einem Drittel steigerte sich ihr Lesetempo und die Lust am Lesen jeden Abend. Am Ende ist sie nur so durchgeflogen.

Das liegt daran, dass dieses Buch alles an Witz und Spannung hat, was ein Kinderbuch nur haben muss.

Die Mischung der Kinder mit dem Roboter sorgt immer wieder für gute Situationskomik. Die Geschichte braucht dabei etwas Zeit um Fahrt aufzunehmen. Das liegt vor allem daran, dass wir hier ein sehr modernes Buch haben rund um Themen wie Hacken, künstliche Intelligenz und Roboter. Davon gibt es noch viel zu wenige.

Da ist es  im ersten Moment schwer hineinzukommen. Aber das Buch macht das sehr gut, in dem es Boxen mit kurzweiligen Erdklär-Texten zu wichtigen Begriffen bereitstellt, die immer wieder direkt bei den entsprechenden Textstellen zu finden sind.

Und wie ich es am Anfang sagte, die Geschichte entwickelt eben mit diesem sehr modernen Thema dann eine ordentliche Spannung.

Und ich finde, da kann ich gar nicht genug darauf hinweisen, es sehr wichtig, dass auch Themen wie Computer, Hacking oder z.B. einfach der Speicher eines Computers, Themen sind die Kinder heute in dem Alter 3./4. Klasse sehr gut schon lernen können. Das ist Wissen für das Leben, das hier leicht verständlich vermittelt wird.

Sophia hat sich sofort an den 2. Band gesetzt und ich kann nur jedem empfehlen seinen Kindern die D@ten Detektive vorzuschlagen oder es ihm gleich zu schenken.

Es handelt sich um ein Rezensionsexemplar. Dabei steht es mir komplett frei meine eigene Meinung zu äußern.

Die D@ten Detektive - Roboter in Gefahr

9,45 €
8.5

Fazit

8.5/10

Ein Gedanke zu „Rezension: Die D@ten Detektive – Roboter in Gefahr (Band 1)

Kommentare sind geschlossen.