Bumm Bumm Biber – Kinderspiel für Kinder ab 3 Jahren

Name:

Bumm Bumm Biber

Verlag:

Schmidt Spiele

Genre:

Kinderspiel

Spieleranzahl:

2-4

Alter:

Ab 4 Jahren

Dauer:

Ca. 10 Minuten

Worum geht es?

Ziel ist es seine zwei Biber als erstes zum Zielfeld zu bewegen. Wer das als erstes schafft, gewinnt das Spiel.

Bumm Bumm Bieber
Foto von https://www.schmidtspiele.de/

Wie spielt man?

Es gibt einen Würfel mit Nummern von eins bis drei und einer „Niete“, bei der man nicht ziehen darf. Auf Los wird das Spiel gestartet und in relative kurzer Zeit wird der Biber irgendwann in den See tauchen und einige der Bäume fällen. Die Spielfiguren, die sich zu diesem Zeitpunkt auf den entsprechenden Bäumen befinden, müssen wieder an den Anfang gesetzt werden.

Die Spieler würfeln reihum, setzen nach Wahl eine ihrer beiden Figuren und geben dann möglichst schnell den Würfel weiter. Man muss das Ziel nicht punktgenau treffen, sondern es dürfen ruhig mehr Felder sein, als das Ziel entfernt ist. So geht es dann weiter bis, wie oben geschrieben, ein Spieler beide Figuren um das Spielfeld herumgebracht hat.

Figuren anderer Spieler werden immer übersprungen.

Meinung:

Bumm Bumm Biber ist im Grunde ein Mensch Ärger dich nicht in 3D, bei dem nicht die Spieler sich gegenseitig herauswerfen, sondern das Spiel für das Herauswerfen zuständig ist.

Die Partien sind schnell gespielt und es geht hin und her. Kurzfristig für eine Runde spielt sogar unsere Große mit fast 10 Jahren mit Freude mit. Aber generell ist Bumm Bumm Biber ein Spiel für Kinder zwischen 4 bis 6/7 Jahren.

Die Partien sind schnell gespielt und die Kinder lernen hier sehr schnell auch das Verlieren, denn hier wird sehr viel herausgeworfen. Durch die zwei Figuren kann man versuchen etwas zu taktieren, gerade da die Felder, auf denen andere Spielsteine stehen, übersprungen werden und man so mit einem richtigen Wurf viele Felder vorgehen kann. Letztendlich ist es aber natürlich ein reines Glücksspiel.

Die Aufmachung gefällt mir tatsächlich gut. Der Biber ist gelungen und auch die Bäume machen durchaus etwas her.

Aber wie bei vielen solchen Spielen macht für kleinere Kinder eben die Aufmachung und die Elektronik alles aus. Man kann hier mit einem Kauf eigentlich nichts falsch machen, sollte allerdings gerade bei den kleineren Kindern beim Spielen schon dabei sein, sonst sehe ich da ein relativ schnelles Ende für die Elektronik.

Es handelt sich um ein Rezensionsexemplar. Dabei steht es mir komplett frei meine eigene Meinung zu äußern.

Bumm Bumm Biber

7.9

Fazit

7.9/10