Rezension: Die Baby Hummel Bommel – Ich hab dich lieb

Titel:  

Die Baby Hummel Bommel – Ich hab dich lieb

Autor:

 Britta Sabbag, Maite Kelly und Joëlle Tourlonias

Verlag:

 arsedition

Seiten:

14

Kurzinhalt:

Die kleine Baby Hummel Bommel erlebt viel am Tag: Mit Papa was bauen, mit Oma was essen, Entdeckungstouren, Spielen im Wasser, Angeln mit Opa und das zu Bett gehen. Immer an seiner Seite ist Teddy, der ihn durch alle täglichen Erlebnisse begleitet.

EIne Beispielsseite des Baby Hummel Bommel Buchs

Meinung:

Das Hardcover Buch „Die Baby Hummel Bommel – Ich hab dich lieb“ von ars edition kommt farblich illustriert daher. Die Zeichnungen sind wieder von Joëlle Tourlonias und sind einfach wunderbar liebevoll und detailliert. Ich liebe seinen Zeichenstil. Die Zeichnungen sind auf Doppelseiten ausgelegt und immer, außer die letzte Doppelseite, mit sechs Zeilen Text ausgestattet, wobei die letzten drei Zeilen immer gleich sind. Die ersten drei Zeilen sind dann immer auf das Bild bezogen und in Reimschema ABB geschrieben.

Die letzte Doppelseite hat als einzige Doppelseite sieben Zeilen und in den ersten vier Zeilen das Reimschema ABBB. Abgesehen von zwei Doppelseiten, die sehr minimalistisch gehalten wurden, sind alle Zeichnungen sehr detailliert und geben viele Möglichkeiten Sachen in den Bildern zu entdecken. Die Texte sind einfach gehalten und belassen dabei die wunderschönen Zeichnungen im Vordergrund.

Die Geschichte von der kleinen Baby Hummel Bommel endet damit wie sie von den Eltern ins Bett gebracht wird und gesagt wird, dass ihre Herzen im Einklang sind.

Eine kurzweilige aber süße Geschichte über die Liebe zu anderen und dem „besten Freund“ und täglichen Begleiter von Baby Hummel Bommel: Teddy.

Es handelt sich um ein Rezensionsexemplar. Dabei steht es mir komplett frei meine eigene Meinung zu äußern.

Die Baby Hummel Bommel - Ich hab dich lieb

9

Fazit

9.0/10