Rezension: Amelie & Antonio

Titel:

Amelie & Antonio

Autor:

Monika Hülshoff

Illustrationen:

Thorsten Saleina

Verlag:

Loewe

Seiten:

92

Alter:

Ab 3/4 Jahren

Kurzinhalt:

Es handelt sich um ein Vorlesebuch mit zehn Geschichten rund um Amelie und ihren allerbesten Freund Antonio. Antonio ist ein Stoffnashorn. In ihrem Alltag erleben die beiden großartige Abenteuergeschichten. So sprudelt beim Zähneputzen ein Wasserfall im Waschbecken. Oder eine einfache Busfahrt bringt die beiden um die ganze Welt. Und wenn es dabei einem der beiden schlecht geht, sind sie echte Freunde und einer ist für den anderen da.

Ein Bild aus Amelie & Antonio

Meinung:

Amelie & Antonio hat schonmal eine große Stärke. Es ist ein Vorlesebuch mit fast 100 Seiten und bietet keine bunte Geschichtensammlung, sondern zwei Hauptdarsteller, die immer neue Abenteuer erleben. Das finde ich tatsächlich sehr schön, da die Kleinen, die das Buch vorgelesen bekommen, so schnell eine Identifikation entwickeln.

Schön ist auch, dass der Verlag etwas Geld in die Hand genommen hat und alle Zeichnungen vollfarbig sind. Von kleinen Bildern bis hin zu Ganzseitigen ist dabei alles dabei. Diese machen einen fröhlichen Eindruck und tragen die Geschichte. Ich hätte mir da bei der kleinen Zielgruppe nur noch ein paar mehr große Bilder gewünscht.

Ein Bild aus Amelie & Antonio

Die Geschichten sind abwechslungsreich geschrieben und drehen sich durch diese Alltagsthemen. Und diese kennen die Kinder, die das Buch vorgelesen werden, alle und sind so sehr nah dran. Als Elternteil kann man sich z.B. beim Wasserfall gut in die Verzweiflung der Mutter reinversetzen.

Amelie & Antonio ist also ein gelungenes Vorlesebuch für Kinder, vor allem aber für kleine Mädchen.

Es handelt sich um ein Rezensionsexemplar. Dabei steht es mir komplett frei meine eigene Meinung zu sagen.

Amelie & Antonio

9,95 €
7

Fazit

7.0/10