Test: Mino & Tauri

Mino & Tauri (Amigo Spiele)

Bild von amigo-spiele.de

Spieleranzahl2-4
Zeit (Packung)ca. 10Minuten
Alterab 5/6 Jahren (ohne Sanduhr evtl auch schon früher)

Worum geht es?

Ziel bei Mino & Tauri ist es auf dem Labyrinth durch Absprache zu den jeweiligen gesuchten Objekten zu manövrieren. Dies kann man nur durch ein gutes Zusammenspiel schaffen, da auf der egienen Seite immer wieder Wege versperrt sind, die auf der anderen Seite beim Mitspieler möglich sind. Die Figuren auf beiden Seiten sind über Magnete miteinander verbunden.

 

Wie spielt man?

Grundsätzlich ist Mino & Tauri auf dem ersten Blick ein Spiel für zwei Spieler durch den geteilten Spielplan und die jeweils eine postierte Figur die es zu steuern gilt. Für das Spiel zu dritt und zu viert gibt es Teamkarten die das Spiel so steuern das jeder wechselnd dran ist auch mit einem anderen Partner.

Startkarten bestimmen bei Mino & Tauri an welcher Ecke des Labyrinths begonnen wird. Durch die jeweilige Ecke ändern sich natürlich die Labyrinthverläufe und so kann man sich die einzelnen Abläufe nicht so einfach merken nach einigen Spielen. Gespielt wird jeweils eine Sanduhrrunde von 3 Minuten, nach spätestens drei Runden, oder wenn man alle 12 Gegenstände gefunden hat oder die beiden Aliens zum vierten Mal heruntergefallen sind endet das Spiel und die Punkte werden gezählt.

In der Hektik kann es gerne vorkommen das beide Spieler gleichzeitig die Figuren bewegen. Es fallen dann sofort die Figuren runter, so sie nicht mehr direkt aneinander kleben. Auch hier ist also gutes Timing gefragt. Die Pläne selber sind so aufgebaut, das es selten der direkte Weg ist der zum Ziel führt. So ist wirklich eine hohe Kommunikation gefragt,

Es sind vier Spielpläne in steigenden Schwierigkeitsgraden beigelegt.

 

Foto von amigo-spiele.de

Fazit:

Mino & Tauri ist wirklich ein sehr gelungenes Spiel. Laut Packungsbeilage ist es ab sechs Jahren möglich das Spiel zu spielen. Wenn das Kind Brettspielerfahren ist kann man aber auch schon früher anfangen. Eine gute Möglichkeit für den Einstieg ist einfach das Weglassen der Sanduhr und einfach das kooperative Gegenstand jagen, Das fördert unglaublich die Kommunikation untereinander und das Kind lernt das Spiel so unglaublich schnell kennen.

Und der Wille des Wiederspielens ist bei uns definitiv gegeben. Wir holen das Spiel seit Tagen immer wieder aus dem Schrank und die Lernkurve bei meiner Tochter ist wirklich toll. Irgendwann würde ich mir hier sicherlich um ein Labyrinth Update Paket freuen. Aber das dürfte etwas dauern.  Einziger kleiner Kritikpunkt ist bei mir die Halterung des Spielplans, die deutlich straffer hätte sein können. Man muss immer mal wieder aufpassen, das der Plan sich in dieser hält

Was ich an Mino & Tauri wirklich schön finde, und das gibt es wirklich bei sehr wenigen Kinderspielen, der Glücksfaktor ist gleich Null. Es beruht alles auf Kommunikation. Und das ist einfach großartig!!

 

 

 

 

Mino & Tauri

Mino & Tauri
8.6

Langzeitspielspass

8.2/10

Spielmechanik

8.5/10

Kommunikation

9.2/10

Kommentar verfassen