Rezension: Kinderkleider

Titel: Kinderkleider

Ein schönes und abwechslungsreiches Nähbuch mit vielen Themenwelten für Kinder und tollen Kleidern.

Autor:

Kirsi Etula, Sunna Valkeapää-Ikola

Genre:

Nähen

Verlag:

Bassermann Verlag

Inhalt:

Kinderkleider ist in folgende Kapitel unterteilt. Jedes Kapitel beinhaltet dabei Kleider aber auch Accessoires und Sachen zum Spielen für die Kinder.

  • Jeder Tag ein Kleidchen
  • Spielhaus
  • Frisurenzauber
  • Strandfreuden
  • Puppenspiel
  • Am Kiosk
  • Waschtag
  • Auf ins Theater
  • Reitturnier
  • Pyjamaparty im Nachthemd

Der Beginn dabei sind gut 8 Seiten Tipps & Tricks. Die Kleidermodelle sind unterteilt nach „Models“. Dies sind jeweils Kinder die ein oder mehre Kleider vorstellen. Diese haben steigende Schwierigkeitsgrade und können immer mit „Applikationen“ wie einer Tasche oder Bildern versehen werden.

 

Der Ausschnitt stammt aus dem Buch Kinderkleider

Die Accessoires,  das Spielzeug und die Gebrauchsgegenstände nehmen dabei einen viel größeren Raum als die Kleider ein. Sie sind jeweils themengerecht zusammengestellt und bieten somit für fast alle Lebenslagen der Kinder Nähstoff. Die Schnittmuster sind als Schnittbögen beigelegt.

Meinung:

Kinderkleider ist auf eine erfreuliche Weise tückisch. Denn das Cover deutet in keinster Weise den kompletten Inhalt dieses Buches an. Kinderkleider heißt es da knapp. Und ja diese werden auch geliefert. Die Auswahl ist allerdings nicht so groß, da im großen und ganzen der Focus im anderen Bereich liegt, was die Masse an Seiten angeht. Alle Kleider sind aber so schön ausgewählt, das wir sie hier für unsere Kinder nähen würden (bzw. schon genäht haben). Die Beschreibung der Nähvorgänge ist im großen und ganzen sehr schlüssig, allerdings hätten gerade für Nähanfänger einige Fotos und Erklärungen mehr gut getan.

Kommen wir zu den einzelnen Themenbereichen. Hier gibt es keinen einzigen der nicht rund wirkt. Es sind alles Themen die man sehr gut in den Kinderalltag oder den nächsten Urlaub einbauen kann.

Nehmen wir als Beispiel das Puppenspiel. Hier gibt es für Puppen Windeln, Reinigungstücher Aufbewahrung,  Lätzchen, ein Kuschelhäschen und ein Tragetuch. Eine schöne Auswahl der es an nichts fehlt. Oder wie wäre es beim nächsten Strandurlaub mit einer Strandtasche, einer Umhängetasche, einer Twisterdecke oder einem Wimpel den man in den Sand stecken kann um seine Burg zu markieren. Der Ideenreichtum der Autorinnen ist wirklich toll und lässt keinen Wunsch offen. Jedes einzelne Teil ist wie unten zu sehen mindestens mit einem Foto versehen.

    

 Die Bildausschnitte stammen aus dem Buch Kinderkleider

Die generelle Aufmachung des Buches ist wirklich schön gemacht. Tolle, sehr persönliche Fotos, es ist schnell ersichtlich was man zusätzlich an Materialien braucht und die Erklärungen sind alle grundsätzlich sehr verständlich. Man hat das Gefühl das alles persönlich ausgewählt wurde und mit Liebe entworfen. Dabei ist, wie man an den Autorennamen ja schon merkt, alles skandinavisch angehaucht. Dies findet man in dieser Form auch nicht so oft.

So ist dieses Buch eine absolute Empfehlung. Für 16 Euro kann man seine Kinder Jahre lang begleiten und mit selbstgemachten Spielzeug und Kleidern versorgen.

 

Bei diesem Buch handelt es sich um ein Rezensionsexemplar des Verlages. Es steht mir frei meine Meinung zu sagen. Es handelt sich nicht um Werbung.

 

 

 

 

 

 

 

Kinderkleider

8.5

Fazit

8.5/10

Pros

  • schöne Kleider
  • tolle Themenwelten

Cons

  • Anfänger brauchen Zusatzerklärungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.