Rezension: Eiszeit

Eiszeit

Autor:

Shelly Kaldunski

Genre:

Sachbuch/ Eis selber machen

Verlag:

südwest

Seiten:

110

 

Kurzinhalt:

Nach einer kurzen Einleitung die sich damit beschäftigt, was beim Eis selber machen wichtig ist und was es zu beachten gilt, widmet sich das Buch dem Titelthema – Eis! Hier werden erst einmal ein paar Standard Eissorten vorgestellt(Erdbeere, Vanille und Schokolade). Das besondere jeweils: Es wird immer eine ausgefallene Variante vorgestellt.

Danach kommen außergewöhnlichen Eissorten wir z.B:

  • Zimteis
  • Orangen-Kardamon-Eis
  • Matcha-Eis
  • Kürbiseis mit würzigen Kürbiskernen

Danach gibt es noch einig Frozen Yoghurts und Milchsorbets, sowie Sorbets und Granitas. Das Ende des Buches, besteht aus einem Abschnitt über das Machen von Eiswaffeln, Streuseln, Toppings und Saucen gefolgt von einer kleinen Auswahl an Eisbechern die man aus den einzelnen Buchrezepten herstellen kann.

 

Fazit:

Das wichtigste zuerst: Die von mir hergestellten Eissorten schmecken wirklich fantastisch, total natürlich, nicht zu süß und von der Konsistenz sind sie wie im Eisladen. Gut gekühlt waren die Zutaten auch für unsere Eismaschine absolut kein Problem. (wir nutzen die Krups G VS2 41 Perfect Mix 9000*)

Die Menge von ca. 1,5 Liter passte gut in die Eismaschine und die Rezepte sind einfach erklärt. Die Anzahl an Zutaten ist überschaubar. Die Menge, welche in die Maschine sollte war eigentlich zu viel. Dennoch war es kein Problem.

Die Idee, zu jeder Eis Sorte noch eine zweite, schnelle Alternative anzubieten ist auch gelungen und nimmt wenig Platz weg. Man muss aber schon experimentierfreudig sein.

Und da sind wir bei meinem größten Kritikpunkt an dem Buch. Ich hätte mir deutlich mehr Eissorten gewünscht die man auch im Eisladen bekommt. Ein normales Nuss Eis, 2-3 schöne Fruchtsorten. Da wäre viel mehr möglich gewesen und von der Seitenzahl sicher auch unterzubringen gewesen.

Sehr loben möchte ich den Schlussteil. Klar muss man Zeit und wohl auch etwas Geschick haben um z.B. seine eigenen Waffeln herzustellen. Aber die Saucen und Toppings sehen alle einfach super lecker aus und werden auch noch fleißig hier durchprobiert. Das ist eine schöne Ergänzung zum reinen Eis machen.

Es sei noch kurz erwähnt, dass die Illustrationen im Buch Lust auf mehr machen!

Ich habe in Kombination mit diesem Buch eine Eismaschine gekauft und es nicht bereut. Der ganze Prozess ist spannend, für Kinder ist es eh phänomenal das Eis machen zu begleiten. Für probierfreudige Eis Esser ist dieses Buch bedingungslos zu empfehlen, alle anderen sollte überlegen, ob sie Zeit und Lust in die Rezepte im hinteren Teil des Buches stecken wollen. Sie sind die Mühe wert.


 

 

 

 

*Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate Link. Meine Homepage würde durch einen Kauf ein bisschen etwas verdienen und mein Projekt unterstützt werden.

Eiszeit

Eiszeit
7.5

Fazit

8/10

Kommentar verfassen