Rezension: Batman – der dunkle Prinz 1

Name:

Batman – der dunkle Prinz Band 1 von 2

Universum:

DC

Preis:

16,99 €

Seiten:

112

Inhalt:

In diesem Comic bekommt es Batman mit seinem Erzfeind, dem Joker, zu tun. Aber nicht nur dieser bereitet Bruce Wayne Kopfschmerzen.  Auch Batwoman ist anwesend und ein großes privates Problem ist im Anmarsch. Und der Joker hat es wirklich schwer, hat Harley Quinn doch Geburtstag und ein richtiges Geschenk muss her.

Zusätzlich enthält dieser Band noch ein Vorwort und am Ende ein exklusives Interview mit Enrico Marini.

Ist dieser Comic etwas für Comic-Einsteiger?

Auf alle Fälle. Wer sich schon mit den Filmen von Batman beschäftigt hat, bekommt hier durch Optik und Inhalt einen klassischen Batman geboten. Dies wird ergänzt durch zum Teil wirklich brillante Zeichnungen.

Meinung:

Der Einband ist klassisch schön gehalten. Nur Batman in schönen dunklen Tönen, das ist eine absolut edle Aufmachung.

Das folgende Vorwort ist tatsächlich einmal einfach herrlich komisch. Der Autor erklärt, wie er zu dem Comic gekommen ist und was er dringend beachten sollte. Ich konnte herzlich lachen. Genauso ist, um das vorwegzunehmen, das Interview mit dem Auto recht interessant. Ich hätte z.B. nicht gedacht, dass es heute noch Zeichner gibt, die alles per Hand machen, Zeichnungen wie Farben.

Generell sind die Zeichnungen einfach bärenstark. Viele der Bilder sind in einem Orange-Ton gehalten, der aber sehr gut zu dieser Art der Erzählung passt. Gerade die Zeichnungen mit Personen sind sehr klar und detailreich gezeichnet.

Dazu verliert man im Grunde nie den Überblick, auch nicht in den gelungenen Actionsequenzen. Es ist eine sehr klare Linienführung. Und die größeren Zeichnungen mit der Stadt sind einfach bombastisch. Absolut detailreich gezeichnet.

Nun ein paar Worte zur Story des dunklen Prinzes. Diese ist absolut geradlinig und genau auf den Punkt gebracht. Es ist von der Grundgeschichte nichts, was man nicht irgendwo schon gelesen oder gesehen hat, aber die Charaktere sind wirklich sehr schön ausgearbeitet. Und sie agieren auch gut miteinander und zum Teil werden die eigenen Handlungen schön selbst reflektiert. Darin steckt schon viel Überlegung. Es ist alles harmonisch aneinander angepasst. Und es war eine der Bedingungen von Marini, dass er sich die zu nutzenden Charaktere selbst aussuchen und sie auf seine Art interpretieren darf. Er hatte also wirklich eine fertige Idee und Geschichte im Kopf.

Das dies alles so passt, liegt auch an einer sehr guten deutschen Übersetzung. Hier sind die Pointen auf den Punkt getroffen und es gibt im Grunde keine Zeile zu viel.

 

 

Batman - der dunkle Prinz 1

Batman - der dunkle Prinz 1
9

Fazit

9.0 /10

Pros

  • großartige Zeichnungen
  • sehr gute Geschichte
  • Charaktere mit Tiefe

Kommentar verfassen