Review: Van Helsing

Van Helsing

1. Staffel

Wo kann man es sehen?

Die 1. Staffel von Van Helsing ist exklusiv bei Netflix zu sehen (Stand Januar 2017)

Worum geht es?

Vanessa van Helsing ist eine Nachkommin des großen Abraham Van Helsing. Die Welt wurde von Vampiren überrant und nun versucht eine kleine Truppe um Vanessa van Helsing zu überleben und evtl. einen Weg zu finden die Menschheit zu retten.

Besetzung:

Die Serie ist mit bekannten wie auch noch relativ unbekannten Schauspielern besetzt. Kelly Overton (Van Helsing) kennen Vampirfans als Werwolf aus True Blood. Christopher Heyerdahl (Sam) ist wohl am Bekanntesten (u.a. Hell on Wheels, Twilight, Stargate Atlantis…..).

Fazit:

Van Helsing war für mich ganz komisch. Ich hatte vor der ersten Folge überhaupt keine Erwartung. Ich habe zwischendrin immer wieder negative Gedanken gehabt, es war mir zu linear, die Synchronisation ist für Netflix Verhältnisse einfach nicht gut. Gerade die Stimme von Axel Miller passt für mich gar nicht und wirkt total künstlich. Die Vampiroberbosse wirken oft seltsam unfähig und der menschliche Widerstand ist auch irgendwie konfus. Aber trotzdem habe ich die Serie in einem Zug durchgeguckt und andere gute Sachen zurückgeschoben. und viel aufgeklärt wird in der ersten Staffel dann auch nicht, aber das kennt man ja aus ähnlichen Serien inzwischen.

Woran liegt das? Zum einen ist Van Helsing eine Vampirserie und eine schön düstere dazu. Und davon gibt es wahrlich nicht viele. Zum anderen ist dieses Setting für Van Helsing einfach erfrischend. Und dann hat die Serie auch immer wieder ihre absoluten Momente. Niemand ist sicher, die Charaktere haben nahezu alle Ihre Geheimnisse und das Tempo wird hochgehalten.

Die Endnote unten gilt also nur für Genrefans. Aber für diese wird sie ja auch produziert.

Van Helsing

Van Helsing
75

Fazit

8/10

    Kommentar verfassen