Review: The Expanse (1. Staffel)

The Expanse (1. Staffel)

Die Serie „The Expanse“ basiert auf der Expanse Buchreihe mit dem viel gelobten Startroman Leviathan von Daniel Abraham und Ty Franack der unter dem Synonym James S. A. Corey geschrieben wurde.

 

Wo kann man es sehen?

Die Serie ist exklusiv bei Netflix zu sehen. (Stand November 2016)

 

Worum geht es?

The Expanse spielt im 23. Jahrhundert. Der Mond und der Mars sind kolonisiert, die Erde ringt um Rohstoffe und ist mit 31 Milliarden Einwohnern vollkommen überfüllt.  Es gibt diverse Raumstationen, kleine Kolonien und Abbaustationen.  Der Mars hat sich die Unabhängigkeit von der Erde und ihrer Weltregierung erstritten. Alle Parteien stehen vor einem großen Konflikt der seit langem nur mit Not herausgezögert wird.

Ein Detektiv ermittelt wegen einer verschwundenen Frau, eine Raumschiffcrew empfängt einen mysteriösen Notruf. Beides führt die Protagonisten auf eine abenteuerliche Reise zu einer großen Verschwörung.

 

Besetzung:

Detective Joe Miller wird gespielt von Thomas Jane. (The Crow, Magnolia).

Ebenfalls u.a. dabei Steven Strait, Naomi Nagata, Wes Chatham (Tribute von Panem) und Chad Coleman

THE EXPANSE -- "Remember the Cant" Episode 103 -- Pictured: (l-r) -- (Photo by: Rafy/Syfy)
THE EXPANSE — „Remember the Cant“ Episode 103 — Pictured: (l-r) — (Photo by: Rafy/Syfy)

 Detective Joe Miller

Fazit:

Vorneweg, The Expanse ist eine richtige Vollblut Science Fiction Serie auf einem hohen Niveau produziert.

Der Actionanteil der 10 Folgen ist relativ gering auch wenn das Tempo immer mal wieder angezogen werden. Die Raumkampfszenen sind einer meiner kleineren Kritikpunkte. Die wurden so schnell und dunkel gedreht, das man kaum mitkommt. Aber sie spielen keine entscheidende Rolle.

Die Grundthematik interessiert mich. Ich habe das Buch auch hier und werde es nun sicher endlich anfangen. Die Geschichte an sich die hier erzählt wird dürfte im Grunde die Einführung sein, da reichen 10 Folgen in so einem Universum für nicht mehr aus. Die zwei Stränge sind gut erzählt.

Generell fehlte mir etwas mehr Geschichte über die Welten, Konflikte und die Lebensqualität. Klar weiß ich nun das auf der Raumstation das Leben hart ist, aber es sind 2 Jahrhunderte vergangen. Da hätte ich mir etwas mehr gewünscht.

Grundsätzlich wurde bei mir hier absolut die Lust auf mehr geweckt. Gebt The Expanse eine Chance, es kann nicht genug vernünftige Science Fiction Serien geben, und leider ist das Genre ja noch total unterbesetzt.

 

 

8.1

Fazit

8.1/10

Pros

  • Science Fiction
  • guter Einstieg
  • top produziert

Cons

  • Wenig Hintergrund
  • Raumkämpfe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.