Review: Sneaky Pete (1. Staffel)

 

 

Worum geht es:

Marius Josipovic wird in nach einigen Jahren aus dem Gefängnis entlassen. Um alten Ärger zu entgehen nimmt er die Identität seines Zellengenossen Petean. Der hatte seine Familie im Alter von 11 Jahren verlassen, so das ihn niemand wieder erkennt, als er plötzlich bei der Familie auftaucht. Hier haben alle Ihre eigenen Probleme und Pete arbeitet im familieneigenen Kautionsgeschäft mit. Dabei versucht er unerkannt zu bleiben und lose Enden aus seiner Vergangenheit zu schließen.

 

Wo kann man es sehen?

Sneaky Pete ist eine Amazon Serie und ist dementsprechend über Amazon Prime zu sehen.

Besetzung:

Marius Josipovic wird gespielt von Giovanni Ribsi. Er begleitet meine Fernsehkarriere seit den Anfängen. Eine seiner ersten Gastrollen hatte er 1985 bei „Eine schrecklich nette Familie“. Danach spielte er in unendlich vielen Serien und Filmen, u.a. Avatar mit. Für mich ein sehr wandelbarer Schauspieler.

Der Cast besteht weiter aus Marin Ireland (diverse Serien Gastrollen, u.a. Criminal Intent und Homeland), Shane MC Rae (Gosspi Girl, The Following), Libe Barer, Michael Drayer (Mr. Robot) und vor allem Margo Martindale. Diese ist wirklich eine tolle Schauspielerin (u.a. Justifed, The Americans,  Dead Man Walking, Tage des Donners)

 

Fazit:

Sneaky Pete ist eine der großen Überraschungen für mich in diesem bisherigen Jahr. Meine Frau sagte nach dem Gucken des Trailers gleich, das ich alleine gucken darf. Ich habe die Herausforderung angenommen. Sneaky Pete ist da wieder eine der Serien, denen man, wenn man sich nach der ersten oder auch zweiten Folge sich noch unsicher ist, auf jeden Fall noch eine dritte Chance geben sollte. Nach dem etwas langsamen Anfang waren die Folgen für mich alle auf einem gleichwertig hohen Niveau. 

Es handelt sich hier um eine fast perfekt „auschoreografierte“ Staffel. Die Geschichte folgt von Anfang an einem Roten Faden, hat schöne kleine Plots in jeder Folge und hat neben der Hauptgeschichte trotzdem für jeden der Charaktere noch einen eigenen Antrieb und  vor allem eigene Probleme parat um die sich jeder allein oder im Team kümmern muss.

Die Charaktere untereinander entwickeln sich weiter. Die Schauspieler dahinter agieren als Team und die Geschichte bietet viele kleine und große Überraschungen. Zumindest ich war dabei oft davon überzeugt zu wissen was als nächstes passiert und wurde doch oft überrascht.

Wenn ihr White Collar und sogar auch Suits mochtet wird Sneaky Pete auf jeden Fall etwas für Euch sein, auch wenn diese Serie hier noch etwas dreckiger ist und die Einzelfälle in jeder Folge längst keine so große Bedeutung haben. Trotzdem finde ich den Stil jeweils ähnlich. Hier wird in den 10 Folgen eine große Geschichte mit vielen Nebenhandlungen erzählt.  Man braucht tatsächlich etwas um rein zu kommen, das ist richtig. Aber da es sich hier um eine durchgängige Geschichte handelt ist die Einleitung in die Geschehnisse natürlich folgerichtig.

Sneaky Pete angucken

8.6

Fazit

8.6/10

Pros

  • gute Geschichte
  • tolle Schauspieler
  • Charakterentwicklung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.